Investor Relations

    Für Ihre Anfragen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

    Allgeier SE

    Dr. Christopher Große
    Einsteinstraße 172
    D-81677 München
    Tel.: +49 89 998421-0
    Fax: +49 89 998421-11
    E-Mail: ir@allgeier.com

Investor Relations
Allgeier meldet drittes Quartal 2015 mit zweistelligem Wachstum in Gesamtleistung und Ergebnis

03.11.2015

München, 03. November 2015 – Allgeier SE (ISIN DE0005086300, WKN 508630) verzeichnet gemäß vorläufiger Zahlen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015 (01. Januar 2015 – 30. September 2015) ein zweistelliges Wachstum in der Gesamtleistung des fortgeführten Geschäfts. Nachdem Allgeier im dritten Quartal 2015 ein deutlich zweistelliges Ergebniswachstum erzielte, erreicht der Konzern nun auch hinsichtlich des operativen Ergebnisses vor Einbeziehung außerordentlicher und periodenfremder Effekte in den ersten neun Monaten 2015 insgesamt ein zweistelliges Wachstum.

Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2015

Im dritten Quartal 2015 (01. Juli 2015 – 30. September 2015) verzeichnete der Konzern erneut ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum. Die vorläufige Gesamtleistung stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 17,3 Prozent auf 130,6 Mio. Euro (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 111,3 Mio. Euro). Das vorläufige operative EBITDA (vor außerordentlichen und periodenfremden Effekten) des dritten Quartals lag mit 10,6 Mio. Euro um 32,5 Prozent über dem Vorjahresergebnis (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 8,0 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBITDA des dritten Quartals betrug 10,1 Mio. Euro und lag damit um 24,7 Prozent über dem Vergleichswert der Vorjahresperiode (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 8,1 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag mit 6,1 Mio. Euro um 24,5 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 4,9 Mio. Euro).

Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2015

In Summe stieg die vorläufige Gesamtleistung im Konzern in den ersten neun Monaten 2015 gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2014 um 16,4 Prozent auf 369,2 Mio. Euro (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 317,2 Mio. Euro). Das vorläufige operative Konzern-EBITDA (vor außerordentlichen und periodenfremden Effekten) stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 17,0 Prozent auf 22,7 Mio. Euro (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 19,4 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBITDA einschließlich der außerordentlichen und periodenfremden Effekte betrug 20,2 Mio. Euro (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 19,3 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) der Periode lag aufgrund gestiegener Abschreibungen aus dem erstmaligen Einbezug der im ersten Halbjahr 2015 erworbenen Gesellschaften und erhöhten Investitionen mit 9,3 Mio. Euro unter dem Ergebnis des Vorjahres (fortgeführtes Geschäft des Vorjahres: 10,2 Mio. Euro).

Eckdaten der Bilanz zum 30. September 2015

Das vorläufige Eigenkapital betrug zum Stichtag 30. September 2015 104,8 Mio. Euro (31. Dezember 2014: 100,7 Mio. Euro). Dem Allgeier Konzern standen zum Stichtag gemäß vorläufiger Zahlen liquide Mittel in Höhe von 51,5 Mio. Euro zur Verfügung (31. Dezember 2014: 98,0 Mio. Euro). Die Veränderung ist über die operativen Cash-flows hinaus wesentlich durch die Zahlungsströme aus der Akquisitionstätigkeit, die Rückführung von Finanzschulden, die erfolgten Earn-out-Zahlungen sowie die Dividendenausschüttung begründet. Die vorläufige Bilanzsumme betrug zum 30. September 2015 326,5 Mio. Euro (31. Dezember 2014: 329,8 Mio. Euro).

Alle genannten IFRS-Zahlen sind vorläufig. Die Zwischenmitteilung der Allgeier SE zum 30. September 2015 wird am 16. November 2015 veröffentlicht und ist dann unter www.allgeier.com einzusehen.