Investor Relations

    Für Ihre Anfragen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

    Allgeier SE

    Dr. Christopher Große
    Einsteinstraße 172
    D-81677 München
    Tel.: +49 89 998421-0
    Fax: +49 89 998421-11
    E-Mail: ir@allgeier.com

Investor Relations
Allgeier SE: Aufsichtsrat billigt Jahresabschluss 2018 und schlägt Dividende vor

24.04.2019

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

München, 24.04.2019 – Der Aufsichtsrat der Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) hat in seiner heutigen Sitzung den testierten Jahres- und Konzernabschluss der Allgeier SE für das Geschäftsjahr 2018 gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit festgestellt. Die finalen Konzernzahlen entsprechen im Wesentlichen den in der Ad-hoc-Mitteilung vom 22. März 2019 angekündigten vorläufigen Zahlen.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung nach IFRS

Der Konzern verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 (01. Januar 2018 – 31. Dezember 2018) ein zweistelliges Wachstum in den Umsatzerlösen und in der Wertschöpfung. Die Umsatzerlöse des Konzerns stiegen im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent auf 688,0 Mio. Euro (Vorjahr: 577,0 Mio. Euro). Die Konzern-Wertschöpfung erhöhte sich um 24 Prozent auf 194,7 Mio. Euro (Vorjahr: 156,8 Mio. Euro). Das bereinigte Konzern-EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) stieg um 38 Prozent auf 40,6 Mio. Euro (Vorjahr: 29,3 Mio. Euro). Das Konzern-EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände, Zinsen und Steuern) stieg um 14 Prozent auf 30,3 Mio. Euro (Vorjahr: 26,5 Mio. Euro). Das Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) der Periode stieg um 19 Prozent auf 16,0 Mio. Euro (Vorjahr: 13,5 Mio. Euro). Der Konzern erzielte in der Periode ein EBT (Ergebnis vor Steuern) in Höhe von 13,1 Mio. Euro (Vorjahr: 11,0 Mio. Euro). Der Ertragssteueraufwand betrug im Berichtszeitraum 6,3 Mio. Euro (Vorjahr: 6,5 Mio. Euro). Nach Steuern erzielte der Konzern ein Ergebnis der Periode in Höhe von 6,9 Mio. Euro (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Aus der Ende März 2018 erfolgten Veräußerung der Allgeier Medical IT GmbH erzielte der Konzern einen Veräußerungsgewinn in Höhe von 1,7 Mio. Euro. Das Gesamtergebnis der Periode betrug damit insgesamt 8,6 Mio. Euro (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Das um die Abschreibungen aus Akquisitionstätigkeit bereinigte und mit normalisierten Steuern gerechnete operative Ergebnis je Aktie betrug im Berichtsjahr 1,60 Euro (Vorjahr: 1,06 Euro).

Eckdaten der Bilanz zum 31. Dezember 2018

Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2018 betrug das Eigenkapital 133,9 Mio. Euro (Vorjahr: 122,8 Mio. Euro). Dem Allgeier Konzern standen zum Jahresende 2018 liquide Mittel in Höhe von 77,0 Mio. Euro zur Verfügung (Vorjahr: 53,0 Mio. Euro). Die kurz- und langfristigen Finanzschulden stiegen zum Stichtag auf 181,7 Mio. Euro (Vorjahr: 108,8 Mio. Euro). Die Bilanzsumme lag zum 31. Dezember 2018 bei 480,4 Mio. Euro (31. Dezember 2017: 337,9 Mio. Euro).

Gewinnverwendung

Der Aufsichtsrat hat heute, am 24. April 2019, beschlossen, der Hauptversammlung vorzuschlagen, aus dem im Jahresabschluss der Allgeier SE ausgewiesenen Bilanzgewinn per 31. Dezember 2018 in Höhe von 16.588.280,41 Euro eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie an die Aktionäre auszuschütten. Der verbleibende Bilanzgewinn soll auf neue Rechnung vorgetragen werden.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019

Die derzeitige Planung für das Geschäftsjahr 2019 sieht ein Wachstum des Konzernumsatzes in der Größenordnung von 15 bis 20 Prozent bei einer EBITDA-Marge zwischen 6,5 und 7 Prozent vor. Die in der Ad-hoc-Mitteilung vom 22. März 2019 abgegebene Prognose wird aufrechterhalten. Die Planzahlen beziehen sich dabei ausschließlich auf die organische Entwicklung der aktuell bestehenden Gruppe einschließlich der im Jahr 2018 erworbenen Unternehmen ohne weitere Veränderungen des Portfolios. Weitere Akquisitionen in den einzelnen Geschäftsbereichen können einen zusätzlichen Beitrag zum Wachstum leisten.

Hinweis

Der Allgeier Geschäftsbericht 2018 wird am 30. April 2019 veröffentlicht und ist dann unter www.allgeier.com einzusehen. Alle genannten Zahlen sind gemäß IFRS ermittelt. Die Aussagen für das Geschäftsjahr 2019 stellen Zukunftserwartungen aufgrund der vorliegenden Planung dar, mit deren Eintritt jedoch nicht sicher gerechnet werden kann.