Investor Relations

    Für Ihre Anfragen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

    Allgeier SE

    Dr. Christopher Große
    Einsteinstraße 172
    D-81677 München
    Tel.: +49 89 998421-0
    Fax: +49 89 998421-11
    E-Mail: ir@allgeier.com

Investor Relations
Aufsichtsrat billigt Jahresabschluss 2020 und schlägt Dividende von 0,50 Euro vor

27.04.2021

 Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

München, 27.04.2021 – Der Aufsichtsrat der Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) hat in seiner heutigen Sitzung den testierten Jahres- und Konzernabschluss der Allgeier SE für das Geschäftsjahr 2020 gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit festgestellt. Die finalen Zahlen für den Allgeier Konzern entsprechen im Wesentlichen den in der Ad-hoc-Mitteilung vom 12. März 2021 veröffentlichten vorläufigen Zahlen.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung 2020 im fortgeführten Geschäft

Die Gesamtleistung des Allgeier Konzerns im Geschäftsjahr 2020 im fortgeführten Geschäft belief sich auf 352,6 Mio. Euro (Vorjahr: 380,2 Mio. Euro). Dabei betrug die Wertschöpfung (definiert als Gesamtleistung abzüglich der den Umsätzen direkt zurechenbaren Umsatz- und Personalkosten) 101,9 Mio. Euro (Vorjahr: 99,2 Mio. Euro). Dies entspricht einer Wertschöpfungsmarge von 29 Prozent (Vorjahr: 26 Prozent). Das bereinigte EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) betrug 30,3 Mio. Euro (Vorjahr: 18,2 Mio. Euro). Bereinigt wurden hierbei insbesondere Personalkosten, Finanzierungskosten im Zusammenhang mit der Ablösung von Darlehen, Aufwendungen im Rahmen der Akquisitionstätigkeit sowie früheren Perioden zuzurechnende Aufwendungen. Das EBITDA betrug im Geschäftsjahr 2020 23,4 Mio. Euro (Vorjahr: 9,0 Mio. Euro). Das EBIT belief sich auf 7,1 Mio. Euro (Vorjahr: -4,0 Mio. Euro). Das EBT (Ergebnis vor Steuern) betrug 8,2 Mio. Euro (Vorjahr: -5,4 Mio. Euro). Der Ertragsteueraufwand betrug 7,1 Mio. Euro (Vorjahr: 4,7 Mio. Euro). Nach Steuern erzielte der Konzern ein Ergebnis der Periode in Höhe von 1,1 Mio. Euro (Vorjahr: -10,1 Mio. Euro).

Eckdaten der Bilanz zum 31. Dezember 2020

Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2020 betrug das Konzern-Eigenkapital 105,5 Mio. Euro (Vorjahr: 165,9 Mio. Euro). Dem Allgeier Konzern standen zum Jahresende 2020 liquide Mittel in Höhe von 60,8 Mio. Euro zur Verfügung (Vorjahr: 97,4 Mio. Euro). Die kurz- und langfristigen Finanzschulden beliefen sich auf 28,6 Mio. Euro (Vorjahr: 164,9 Mio. Euro). Die Bilanzsumme betrug 243,9 Mio. Euro (Vorjahr: 587,0 Mio. Euro).

Gewinnverwendung

Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende von 0,50 Euro je berechtigter Aktie aus dem Bilanzgewinn der Allgeier SE per 31. Dezember 2020 in Höhe von 48.839.595,53 Euro vorzuschlagen. Die Hauptversammlung der Allgeier SE findet am 08. Juni 2021 statt.