Investor Relations

    Für Ihre Anfragen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

    Allgeier SE

    Dr. Christopher Große
    Einsteinstraße 172
    D-81677 München
    Tel.: +49 89 998421-0
    Fax: +49 89 998421-11
    E-Mail: ir@allgeier.com

Investor Relations
Allgeier SE: Aufsichtsrat stellt Jahresabschluss fest und schlägt Dividende vor

28.04.2014

München, 28.04.2014 – Der Aufsichtsrat der Allgeier SE (ISIN DE0005086300, WKN 508630) hat in seiner Sitzung am 28. April 2014 den testierten Jahres- und Konzernabschluss der Allgeier SE für das Geschäftsjahr 2013 gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit festgestellt. Die finalen Konzernzahlen entsprechen im Wesentlichen den in der Ad hoc-Mitteilung vom 18. März 2014 angekündigten vorläufigen Zahlen.

Umsatz und Ergebnisentwicklung nach IFRS

Allgeier SE verzeichnet im Geschäftsjahr 2013 (01. Januar 2013 bis 31. Dezember 2013) weiteres Wachstum. Der Konzern hat sich entschlossen, einen Geschäftsteil zu veräußern und zeigt diesen im Jahresabschluss nach IFRS als aufgegebenes Geschäft.

Der Konzernumsatz 2013 aus fortgeführtem und aufgegebenem Geschäft nach IFRS stieg auf 477,6 Mio. Euro (Vorjahr: 422,8 Mio. Euro), was einem Wachstum von 13 Prozent entspricht. Das Konzern-EBITDA aus fortgeführtem und aufgegebenem Geschäft erhöhte sich um 28 Prozent auf 30,1 Mio. Euro (Vorjahr: 23,5 Mio. Euro). Das Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) aus fortgeführtem und aufgegebenem Geschäft stieg gegenüber dem Vorjahr um 61 Prozent auf 15,6 Mio. Euro (Vorjahr: 9,7 Mio. Euro). Nach Zinsen erzielte der Konzern ein Ergebnis vor Steuern aus fortgeführtem und aufgegebenem Geschäft in Höhe von 11,4 Mio. Euro (Vorjahr: 6,7 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung des Ergebnisses aus dem bereits veräußerten Geschäft in Höhe von -0,3 Mio. Euro (Vorjahr: 5,1 Mio. Euro) erreichte der Konzern ein Periodenergebnis nach Steuern in Höhe von 3,7 Mio. Euro (Vorjahr: 9,2 Mio. Euro). Der Umsatz des fortgeführten Geschäfts betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 421,3 Mio. Euro (Vorjahr: 374,8 Mio. Euro). Das EBITDA des fortgeführten Geschäfts betrug während der Periode 27,9 Mio. Euro (Vorjahr: 23,3 Mio. Euro).

Das Ergebnis je Aktie aus fortgeführtem und aufgegebenem Geschäft im Berichtsjahr beträgt damit 0,42 Euro (Vorjahr: 1,05 Euro). Das um die Abschreibungen aus Akquisitionstätigkeit und weitere Effekte mit außerordentlichem Charakter bereinigte Ergebnis je Aktie aus fortgeführtem und aufgegebenem Geschäft beträgt 1,63 Euro (Vorjahr: 1,91 Euro).

Eckdaten der Bilanz

Das Eigenkapital stieg auf 94,7 Mio. Euro zum 31. Dezember 2013 (Vorjahr: 93,4 Mio. Euro). Dem Allgeier Konzern standen zum 31. Dezember 2013 liquide Mittel in Höhe von 46,7 Mio. Euro (ohne das aufgegebene Geschäft) zur Verfügung (Vorjahr: 38,9 Mio. Euro). Die kurz- und langfristigen Finanzschulden haben sich zum Bilanzstichtag leicht auf 75,5 Mio. Euro erhöht (Vorjahr: 73,8 Mio. Euro). Die Bilanzsumme betrug 289,3 Mio. Euro (Vorjahr: 289,6 Mio. Euro).

Gewinnverwendung

Vorstand und Aufsichtsrat haben heute, am 28. April 2014, beschlossen, der Hauptversammlung vorzuschlagen, aus dem im Jahresabschluss der Allgeier SE ausgewiesenen Bilanzgewinn per 31. Dezember 2013 in Höhe von 27.381.862,33 EUR eine Dividende in Höhe von 0,50 EUR je Aktie an die Aktionäre auszuschütten. Der verbleibende Bilanzgewinn soll auf neue Rechnung vorgetragen werden.

Die Vorjahreszahlen für 2012 wurden aufgrund zwischenzeitlicher IFRS-Änderungen entsprechend angepasst. Der Geschäftsbericht 2013 wird am 30. April 2014 veröffentlicht und ist dann unter www.allgeier.com einzusehen.