Presse
Digital zusammenhalten: Allgeier Kids & Teens lernen weltweit gemeinsam

17.04.2020

Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie verbringen viele Menschen derzeit ungewöhnlich viel Zeit daheim. Auch fast alle Allgeier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten seit vielen Wochen aus dem Home Office. Zum Allgeier Team zählen über 10.000 Kolleginnen und Kollegen in 28 Ländern auf fünf Kontinenten – und deren Familien. Ob in Deutschland oder den USA, in Australien, Finnland, Rumänien, China, Südafrika, Mauritius oder Indien – die Coronakrise stellt uns alle gleichermaßen vor große Herausforderungen. Besonders schwierig sind die Ausgangssperren für die jüngeren Familienmitglieder. Schulen bleiben geschlossen, die Beziehungen zu Freunden und Mitschülern sind dadurch eingeschränkt und viele Schülerinnen und Schüler wissen nicht, wie sie den Schulstoff in den eigenen vier Wänden bewältigen können.

In dieser schwierigen Phase unterstützt Allgeier seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Familien rund um den Globus mit vielfältigen Maßnahmen. Ein Beispiel dafür ist die Initiative „Allgeier Kids United“ von Allgeier Education. Allgeier Education ist Experte für E-Learning und sorgt mit innovativen Lernumgebungen für digitale Qualifizierung und Ausbildung. Mit seinen digitalen Klassenzimmern greift Allgeier Education unter anderem Schulen in Deutschland beim digitalen Lernen unter die Arme.

Im Rahmen von „Allgeier Kids United“ sind alle Kinder und Jugendliche aus der Allgeier Gruppe eingeladen, innerhalb von sechs Wochen kostenlos an den englischen und deutschen Sprachprogrammen teilzunehmen. Die hochwertigen digitalen Sprachtrainings werden von erfahrenen Sprachtrainern für die verschiedenen Altersklassen und Sprachniveaus angeleitet. In einer virtuellen Umgebung können die Allgeier Kids und Teens so gemeinsam lernen, neue Beziehungen zu anderen Kindern und Jugendlichen aus der weltweiten Allgeier-Familie aufbauen und Spaß an der Kommunikation in einer anderen Sprache haben.

Schon binnen weniger Stunden hatten sich mehrere Hundert Kinder angemeldet. Sie treffen sich nun in insgesamt 80 Gruppen über verschiedene Zeitzonen zu den virtuellen Sprachkursen. Allgeier freut sich, sie fürs digitale Lernen zu begeistern und den interkulturellen Austausch innerhalb der Gruppe weiter zu intensivieren.

Erfahren Sie mehr zu den digitalen Trainingsangeboten von Allgeier Education. Schulen, die kurzfristig Lösungen für digitale Bildung im virtuellen Klassenzimmer einrichten möchten, finden weitere Informationen unter www.schulezuhause.de.