Public Relations

    Für Ihre Anfragen kontaktieren Sie uns bitte direkt:

    Allgeier SE

    Dr. Christopher Große
    Wehrlestraße 12
    D-81679 München
    Tel.: +49 89 998421-0
    Fax: +49 89 998421-11
    E-Mail: pr@allgeier.com

Presse
Allgeier SE vereinbart mit Ciber-Insolvenzverwalter, Kundenbeziehungen und Vermögensgegenstände der deutschen Gesellschaften der Ciber Gruppe zu übernehmen

10.04.2017

  • Übernahme ermöglicht die unmittelbare Fortführung und Restrukturierung des operativen Geschäfts der deutschen Ciber-Gesellschaften
  • Allgeier etabliert sich dadurch als einer der großen SAP Full Service-Dienstleister in Deutschland
  • Notwendige Sanierung wird vorangetrieben – Mitarbeitern soll eine gute Perspektive geboten werden

München, 10. April 2017 – Die Allgeier SE, einer der führenden Anbieter für Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen für große und mittelständische Unternehmen, wird nach dem erfolgten Insolvenzantrag der deutschen Gesellschaften der Ciber Gruppe deren Kundenbeziehungen sowie weitere Vermögensgegenstände übernehmen. Darauf haben sich die Allgeier SE und der für die Ciber AG und der Ciber Managed Services GmbH bestellte Insolvenzverwalter Hans-Gerd Jauch geeinigt. Die entsprechenden Verträge wurden am 7. April 2017 geschlossen. Die Übernahme der Verträge und Vermögensgegenstände durch Allgeier erfolgt mit wirtschaftlicher Wirkung zum Zeitpunkt des Insolvenzeröffnungsbeschlusses vom 7. April 2017. Forderungen und Verbindlichkeiten aus der Zeit vor diesem Stichtag verbleiben insolvenzbedingt beim Insolvenzverwalter.

Ursprünglich hatten Allgeier und Ciber Anfang Februar einen Kaufvertrag über die deutschen Ciber Gesellschaften geschlossen, der jedoch durch den Insolvenzantrag der deutschen Ciber Gesellschaften nicht durchgeführt werden konnte. Die jetzt erfolgte Übernahme der Kundenbeziehungen und wesentlicher Vermögensgegenstände ermöglicht die unmittelbare Fortführung und Restrukturierung des operativen Geschäfts durch Allgeier. „Wir gehen davon aus, dass wir die Geschäfte und Kundenbeziehungen in den nächsten Tagen fortführen können“, sagt Hubert Rohrer, Vorstand der Allgeier SE.

Das übernommene Geschäft ergänzt das Allgeier Geschäft ausgesprochen gut, da die bestehenden SAP- Geschäfte beider Unternehmen jetzt unter einem Dach fortgeführt werden können. Bereits im vergangenen Jahr erweiterte Allgeier mit dem Geschäftsfeld Allgeier Enterprise Services das SAP-Produkt- und Dienstleistungsportfolio für die Branchen Handel, Logistik, Chemie, Pharma, Nahrungs- und Genussmittel sowie Medien. So ist Allgeier Enterprise Services unter anderem Lighthouse Partner für die Cloud-Suite S/4Hana und damit einer von weltweit sechs Anbietern, der die ERP-Softwarelösung vertreiben und Kunden bei dessen Implementierung unterstützen kann.

„Für die Kunden entsteht jetzt ein langfristig verlässlicher und leistungsfähiger Partner. Wir sind jetzt einer der großen SAP Full Service-Dienstleister, der die gesamte Bandbreite der SAP-Beratung und -Dienstleistung abdeckt“, so Rohrer. Darüber hinaus erbringt Allgeier umfassende IT- Dienstleistungen von der Entwicklung über die Realisierung bis zum Betrieb von Softwarelösungen zur Unterstützung unternehmenskritischer Geschäftsprozesse. Mit eigenen Softwarelösungen sowie den Softwareprodukten und Plattformen namhafter Hersteller wie Microsoft, IBM oder Oracle unterstützt Allgeier Enterprise Services heute globale Konzerne und mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation und der Optimierung ihrer digitalen Geschäftsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Mit der nahtlosen Fortführung der Kundenbeziehungen wird auch die notwendige Sanierung des deutschen Ciber Geschäfts angegangen und damit der Neustart und die Neukapitalisierung mit aller Kraft vorangetrieben. Rohrer: „Wir freuen uns, dass wir den übernommenen Mitarbeitern eine langfristige und attraktive berufliche Perspektive bieten können.“